Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Tettnanger Bevölkerung für die große Spendenbereitschaft an Fahrrädern für die Flüchtlinge und freuen uns über weitere Spenden.
Da der „Gesundheits“-Zustand der Fahrräder sehr unterschiedlich ist, hat sich bei unseren freiwilligen Helfern ein Fahrradteam herausgebildet, welches seine Freizeit unentgeltlich zur Verfügung stellt, um zu schrauben, zu flicken und vor allem auch um Ersatzteile zu besorgen und einzubauen, die viele Fahrräder erst wieder verkehrstüchtig machen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Räder, die in makellosem Zustand und wenig gebraucht sind.
Da die Ersatzteile recht kostspielig sind, haben wir in unserem Leitungsteam des Asylnetzwerks beschlossen, von den Flüchtlingen für alle Fahrräder eine geringe Bezahlung zu verlangen, um diese Kosten decken zu können. Wir denken, dass auch der Wert der Sache dadurch gesteigert wird. Für diesen Schritt bitten wir Sie um Verständnis und bedanken uns nochmals für Ihre Hilfsbereitschaft.
Asylnetzwerk Tettnang Leitungsteam

(Text: Annette Rösler)