In Zusammenarbeit mit dem Asylnetzwerk Tettnang zeigt die Kolpingsfamilie

am Freitag, den 9. Oktober 2015 um 19.30 Uhr im Kath. Gemeindezentrum St. Gallus 

zunächst den Dokumentarfilm „Angekommen“.
In dem Kurzfilm erzählen junge Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern vor und hinter der Kamera ihre Geschichte und die von Flüchtlingen, die schon länger in Deutschland wohnen.
In der anschließenden Gesprächsrunde mit Flüchtlingen, die seit kurzem in Tettnang angekommen sind und ihren Kontaktpersonen besteht die Möglichkeit der Information. Paul Geiger vom Leitungsteam Asylnetzwerk wird über den aktuellen Stand informieren, u.a. wie und in welcher Form ehrenamtliches Engagement möglich ist, um den Flüchtlingen in ihrer neuen Umgebung in  Tettnang zu helfen.

Die Mitglieder der Kolpingsfamilie und alle Interessierten sind herzlich eingeladen.