Ziele unseres Engagements – Was wir wollen.

 

  • Wir achten die Herkunft, Kultur und die Persönlichkeit der Flüchtlinge und deren Rechte als Bürger unseres Landes.
  • Das Richtmaß unserer Begleitung und Unterstützung sind die Situation und die Bedürfnisse der Flüchtlinge und nicht unsere Vorstellungen von Hilfen; wir können nicht wissen, was für sie gut und richtig ist.
  • Hilfe ist immer Hilfe zur Selbsthilfe. Wir fördern ihre Eigenständigkeit und unterstützen sie in ihrem eigenverantwortlichen Handeln.
  • Wir fördern und unterstützen die Flüchtlinge auf ihrem Weg in die Mitte unserer Gesellschaft und achten darauf, dass sie ihre Identität und kulturelle Herkunft bewahren können.
  • Wir vermitteln ihnen die Werte unseres Landes durch Information, im Miteinander und durch unser glaubwürdiges Vorbild.

Unsere Zusammenarbeit mit geflüchteten Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen – Wie bieten wir unsere Unterstützung an.

 

  • Wir halten die Bestimmungen der Schweigepflicht und des Datenschutzes ein.
  • Wir achten die Privatsphäre der Menschen in ihren Unterkünften und Wohnungen. Wir sehen uns als ihre Gäste.
  • Wir respektieren und fördern die elterliche Sorge und Verantwortlichkeiten der Familien.
  • Wir bieten keine Rechtsberatung an, sondern vermitteln eine solche bei Bedarf.
  • Wir sind mit persönlichen (Sach- oder Geld-) Zuwendungen sehr zurückhaltend, um keine Abhängigkeiten zu schaffen.
  • Wir bleiben stets in der Rolle als ehrenamtliche Unterstützer und arbeiten »auf Augenhöhe« mit den von der Flucht betroffenen Menschen.

Unser Engagement als Mitglieder des Netzwerks – Wie wir zusammenarbeiten.

 

  • Wir gehen miteinander wertschätzend und respektvoll um im Hinblick auf unsere jeweiligen Motive, Werte und unser Weltbild.
  • Wir sehen uns als solidarische Gemeinschaft von ehrenamtlich Tätigen vor Ort.
  • Wir informieren uns gegenseitig über unser Inhalte, Vorgehensweisen und konkrete Aktivitäten für Flüchtlinge.
  • Wir stimmen uns mit dem Leitungsteam in unserem Engagement ab und sorgen für Transparenz unserer Aktivitäten.
  • In Konflikten suchen wir einen Konsens und lassen uns auf Kompromisse ein.
  • Ist eine Streitschlichtung notwendig, so beziehen wir das Leitungsteam mit ein.

Unsere Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen und anderen ehrenamtlichen Diensten und Institutionen – Wie wir kooperieren.

 

  • Wir respektieren die Kooperationspartner mit ihren jeweiligen Aufgaben und Zuständigkeiten, stimmen unsere Aktivitäten mit ihnen ab und bleiben in einem fortlaufenden Austausch.
  • Wir nutzen dazu die vereinbarten Kommunikationswege und Gremien.
  • Wir unterscheiden zwischen den persönlichen Standpunkten und unserem ehrenamtlichen Auftrag.